ie Kinder und Jugendlichen der Ortsfeuerwehr Klostermansfeld veranstalteten kürzlich ihr zweites Zeltlager.
Los ging es Freitagabend mit einem gemeinsamen Grillen bei dem Eltern, Kinder und Betreuer ins Gespräch kamen. Nach einer Schnipseljagd durch ganz Klostermansfeld und Benndorf, bei der das eine oder andere geschichtliche Rätsel gelöst werden musste, endete der erste Abend.
Nach dem fünf Kilometermarsch gingen alle müde aber zufrieden zu Bett, welche in einem Mannschaftszelt, sowie in zwei kleineren Zelten im dafür angemieteten Garten des Dorfgemeinschaftshauses „Adolf Schnitzer“ bereit standen.
Im Verlauf des Wochenendes besuchten die Klostermansfelder Kids unter anderen die Ortsgruppe des Technischen Hilfwerkes in Sangerhausen und das Freibad Großörner, dessen Nutzung besonders den Kleinsten sehr gefallen hat. „Es war sehr interessant mal eine andere Hilfsorganisation hautnah zu sehen. “, so Lisa Andreas aus der Jugendfeuerwehr.
Mit einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag und dem Abbau der Zelte endete das Wochenende der anderen Art.
„Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Klostermansfeld für den zur Verfügung gestellten Garten des Dorfgemeinschaftshauses, sowie dem Ortsverband des Technischen Hilfwerkes Sangerhausen für die unkomplizierte Zusammenarbeit.“, erklärte Oliver Baumann, Leiter der Kinder- und Jugendfeuerwehr Klostermansfeld.